Gemeinnütziger und überparteilicher Verein zur Förderung von kulturellen und sozialen Projekten

 Home
 Ortsplan
 Verein
 Vorstand
 Projekte
 Bürgerrolle
 Termine
 Sponsoren
 Pressenotizen
 Berichte
 Aufnahmeantrag
 Mail
 Impressum
 Ellerau online

 

Bürger- und Stiftungsempfang des Vereins WIR für ELLERAU e.V.
am 08. März 2009 und Aufnahme eines Bürgers in die Bürgerrolle

 

Rede des 1. Vorsitzenden Joachim Dose

 

Guten Morgen sehr verehrte Damen, guten Morgen sehr geehrte Herren, guten Morgen Ellerau !

 

Besonders begrüßen möchte ich:

Die erste Landrätin aus Schleswig-Holstein Jutta Hartwig für den Kreis Segeberg

Herrn Probst Dr. Karl Heinrich Melzer für den Kirchenkreis Niendorf

unseren  Ehrenbürgermeister Emil Schmelow

unseren Altbürgermeister und 2. Stadtrat Norderstedts Torsten Thormählen

und den heutige Ehrengast und Schirmherrn für die Bürgerrolle den Bürgermeister Eckart Urban

 

In den vergangenen Jahren wurden schon acht Bürgerinnen und Bürger in die  BÜRGERROLLE aufgenommen heute begrüße ich:

 

Helge Siegler 2001, Anneliese Sievers 2003, Werner Wrage 2004, Gisela Schultz 2005, Helmut Lange 2006, Horst Sommer 2007, Barbara Dill 2008 und aus Højer in Dänemark unseren Freund und Altbürgermeister Knud Hansen der 2002 in die Ellerauer Bürgerrolle aufgenommen wurde.

 

Sehr stolz sind wir, dass auch der Kreis Segeberg unserem Vorbild folgend die "Bürgerrolle des Kreises Segeberg" eingerichtet hat.

 

Gern berichte ich von der erfolgreiche Arbeit unseres Vereins, der sich immer wieder zum Wohle unserer Gemeinde einsetzt. Seit 1997 reihen sich die Berichte dieser Arbeit zum Wohle unserer Gemeinde. In den vergangenen Jahren haben wir sehr viel Geld und geldwerte Sachspenden für unsere Gemeinde und unsere Mitbürgerinnen und

Mitbürger erarbeitet.

 

Zwei Baum-  und Pflanzenspenden, die Skaterbahn auf dem Festplatz,

das Karussell auf dem Spielplatz hier im Park, die Naturtribüne hier

vorm Haus, der Freisitz in der Seniorenanlage und z.B.

Spiele für die Jugendeinrichtungen usw. usw.

Wenn auch Sie mit uns gemeinsam für Ellerau arbeiten möchten -

und ich möchte Sie heute darum bitten – machen sie bei uns mit –

auch eine passive Mitgliedschaft hilft uns bei der Arbeit für unser Ellerau

 

Doch was wäre Ellerau ohne seine Vereine und Verbände?

Ich möchte den heutigen Tag nutzen und all jenen von Herzen danken, die sich, zumeist ehrenamtlich für unsere Bürgergemeinschaft eingesetzt haben - ob im Sport, im sozialen Bereich, der Kirche, der Kultur, in der Seniorenarbeit, der Feuerwehr und der Verwaltung, und nicht zuletzt auch in der Politik.

 

Lassen Sie uns nun unser Glas erheben und auf unser schönes Ellerau mit dem Slogan unseres Altbürgermeisters Thormählen "Ellerau, find ich gut!" anstoßen.

 

 

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Landrätin Jutta Hartwieg - Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürgermeister Eckart Urban - Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Heinz Peter Hoee - Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Heinz Peter Hoee - Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Joachim Dose, Heinz Peter Hoee - Bürger- und Stiftungsempfang 2009

Bürger- und Stiftungsempfang 2009

 

Laudatio zu Heinz Peter Hoee                  

 

Den Mann, den wir heute in die Ellerauer Bürgerrolle aufnehmen  ist 1940  in unserer Landeshauptstadt Kiel geboren – die Schule besuchte er in Kiel. Nach dem Abitur leistete er seinen Wehrdienst. Er verließ die Bundeswehr nach drei Jahren als Leutnant und studierte anschließend in Kiel Volkswirtschaft. Das Studium beendete er 1968 als Diplom-Volkswirt.

 

1968 heiratete er seine Ute - dann 1969 kam seine Tochter Eva - Maria  und 1971 sein Sohn Markus auf diese schöne Welt. Zwei Jahre später 1973 zog es die Familie in den Süden von Schleswig-Holstein in unser wunderschönes Ellerau.  

 

Bis zu seiner Pensionierung war er in leitender Position bei einem internationalen Mineralölkonzern in Hamburg tätig.

 

In der ev. Kirchengemeinde Ellerau fühlte sich die Familie schnell sehr wohl – und 1978 übernahm er den Vorsitz im neuen Kirchen bis 2005 führte er den Kirchenvorstand mit sehr viel Engagement  - die Anzahl der Mitglieder in die Kirchengemeinde wurde von Jahr zu Jahr größer - so das die Kirche bald zu klein für diese stetig wachsende Gemeinde wurde.

Der notwendig gewordene Neubau wurde von ihm wesentlich vorangetrieben mit dem Ergebnis, dass der neue Kirchbau am 1. Advent 1995 eingeweiht werden konnte. Man bedenke, dass der Kirchbau in eine Zeit fiel, wo in anderen Kommunen die Kirchen leer waren. Der Kirchbau in Ellerau fand weit über die Gemeindegrenzen Beachtung.

 

27 Jahre Vorstandsarbeit in der ev. Kirche Ellerau, 27 Jahre für Ellerau, hierfür danken wir Herrn Heinz Peter Hoee im Namen aller Bürgerinnen und Bürger und nehmen ihn in die Ellerauer Bürgerrolle auf.

 

Fotos: Harald Sies

 

 © 2003 - 2016 WIR für ELLERAU e.V.

zum Seitenanfang