Gemeinnütziger und überparteilicher Verein zur Förderung von kulturellen und sozialen Projekten

 Home
 Ortsplan
 Verein
 Vorstand
 Projekte
 Bürgerrolle
 Termine
 Sponsoren
 Pressenotizen
 Berichte
 Aufnahmeantrag
 Mail
 Impressum
 Ellerau online

 

Bürger- und Stiftungsempfang des Vereins WIR für ELLERAU e.V.
am 17. Februar 2019 und Aufnahme einer Bürgerin in die Bürgerrolle

 

 

Der Name der engagierten Ellerauerin ist der 19. in der Bürgerrolle ihrer Heimatgemeinde.

 

von Hanna Bernhardt

 

Sie ist Mitglied im Musikzug der Ellerauer Feuerwehr und seit mehr als 30 Jahren in der Gemeinde ehrenamtliche Kontaktperson und Helferin für den Verein Spieliothek-mobil: Für ihr Engagement wurde Angelika Sünkenberg nun mit einem Eintrag in die Ellerauer Bürgerrolle geehrt. Es war die 19. Galaveranstaltung dieser Art.

 

 

Dank für das Ehrenamt

Ins Leben gerufen hat diese besondere Form der Würdigung, die im Rahmen eines Bürgerempfangs stattfindet, der Verein Wir für Ellerau, der auf diese Weise Personen für ihr ehrenamtliches Engagement für die Gemeinde dankt. Bis zur feierlichen Laudatio bleibt der neue Name jeweils ein gut gehütetes Geheimnis.

 

In diesem Jahr war die Überraschung für Sünkenberg vollkommen. „Angelika Sünkenberg ist seit mehr als 30 Jahren zuverlässige Ansprechpartnerin, die bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad zur Ausleihe kommt“, sagte Vereinsvorsitzender Joachim Dose. Viele Jahre lang habe die Ausleihe in der Grundschule Ellerau stattgefunden.

Seit einiger Zeit kämen die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen nun alle 14 Tage in das Bürgerhaus, um sich aus der Vielzahl alter, bekannter und neuer Spiele das Passende auszuleihen. Dort würden sie immer auf Sünkenberg treffen. „Wir danken ihr sehr dafür und ehren sie deshalb mit der Eintragung in die Bürgerrolle“, so Dose in seiner Laudatio. Dazu überreichte er eine Urkunde und eine silberne Anstecknadel.

 

 

Geehrte hat nichts geahnt

 

„Ich bin tatsächlich total überrascht, ich habe nichts geahnt“, sagte die Geehrte. „Die Ausleihe macht mir auch nach so langer Zeit immer noch Spaß. Es ist interessant, dass viele Kinder, die früher Spiele ausgeliehen haben, heute wieder mit ihren Kindern kommen. Ich freue mich und danke für diese Auszeichnung.“

 

Unter den vielen Gästen der festlichen Veranstaltung war auch Helga Vollstedt vom Spieliothek-Verein. Sie bedankte sich bei Sünkenberg mit einem Präsentkorb für deren langjähriges ehrenamtliches Engagement. Für die Ellerauerin ist es nicht die einzige Tätigkeit, mit der sie sich einbringt. Außer der aktiven Mitgliedschaft im Musikzug der Feuerwehr Ellerau, singt sie im Kirchenchor und betreut seit vielen Jahren die Teilnehmer an der Kinderkirche in Quickborn-Heide.

 

In seiner Rede zog Dose Bilanz und erinnerte an die Erfolge der Vereinsarbeit. Stolz hob er hervor, dass in den vergangenen mehr als 20 Jahren schon mehr als 250.000 Euro an Geld- und Sachspenden erarbeitet wurden, die für verschiedene Aktionen zum Wohle der Gemeinde und ihrer Bürger ausgegeben werden konnten.

 

Gut 60 Besucher nahmen an der festlichen Veranstaltung im Bürgerhaus teil. Darunter war auch Knut Hansen, Ehrenbürgermeister der Partnergemeinde Højer in Dänemark und ebenfalls Inhaber der Ehrennadel, sowie Elleraus Bürgermeister Ralf Martens (BVE).

 

Quelle: https://www.shz.de/22679172 ©2019

 

 © 2003 - 2019 WIR für ELLERAU e.V.

zum Seitenanfang