Gemeinnütziger und überparteilicher Verein zur Förderung von kulturellen und sozialen Projekten

 Home
 Ortsplan
 Verein
 Vorstand
 Projekte
 Bürgerrolle
 Termine
 Sponsoren
 Pressenotizen
 Berichte
 Aufnahmeantrag
 Mail
 Impressum
 Ellerau online

 Neue Rampe für alle Skateboard-Fans

"WIR für ELLERAU" ermöglicht Attraktion

"Als wir die Rampe aufgebaut hatten, wurde sie gleich mit Beschlag belegt. Die Jugendlichen haben sich sofort ihre Bretter geholt. Sie waren restlos begeistert", freute sich Joachim Dose, Vorsitzender des Vereins "WIR für ELLERAU". Für 3500 Euro hat der Verein ein Spaßgerät für Skateboard-Fahrer angeschafft, es auf dem Ellerauer Festplatz montieren lassen und die so genannte Coping Ramp der Gemeinde übergeben.

Die neue Rampe

Die Rampe ergänzt die Skaterbahn, die ebenfalls vom Verein und Spendern finanziert und vor einem Jahr in Betrieb genommen wurde. Stand den Freunden der schnellen Rollen bisher nur eine asphaltierte Bahn mit einer Erhebung und Wellen zur Verfügung, so kommen jetzt auch die Skateboard-Fahrer auf ihre Kosten. Dose versprach, dass in Kürze noch eine so genannte Rail montiert werde. Dabei handelt es sich um ein nachgebautes Treppengeländer, auf dem artistische Rollerblade-Fans herunterrutschen können.

Über das Geschenk des Vereins freute sich Bürgermeister Torsten Thormählen. Während der Übergabe an die Gemeinde betonte er, dass die Skaterbahn bisher sehr gut angenommen wurde. Das neue Aktionsgerät mache den Platz noch attraktiver. "Ich hoffe die Jugendlichen werden damit sorgsam und pfleglich umgehen, damit es nicht - wie in anderen Kommunen - wieder abgebaut werden muss."

Dose zeigte sich sehr zuversichtlich, dass die Rampe nicht gleich zerstört wird: "Mir haben einige Skater schon gesagt, sie wollten selbst sparen und dem Verein dann das Geld spenden, damit noch mehr attraktive Schikanen angeschafft werden." In diesem Zusammenhang wies der Vereinsvorsitzende darauf hin, dass weiterhin Spenden von Firmen und Privatpersonen für die Erweiterung der Anlage gesammelt werden. Interessenten können sich bei Dose unter (04106) 73498 oder bei Carola und Jens Bollmann am Steindamm 1 melden.

Quickborner Tageblatt vom 17. Mai 2002

 

 

 © 2003 - 2016 WIR für ELLERAU e.V.

zum Seitenanfang