Gemeinnütziger und überparteilicher Verein zur Förderung von kulturellen und sozialen Projekten

 Home
 Ortsplan
 Verein
 Vorstand
 Projekte
 Bürgerrolle
 Termine
 Sponsoren
 Pressenotizen
 Berichte
 Aufnahmeantrag
 Mail
 Impressum
 Ellerau online

Weihnachtsbeleuchtung  

Eiche erstrahlt in vollem Lichterglanz

Die große Eiche vor Elektro-Bollmann am Steindamm erstrahlt wieder in vollem Lichterglanz. Der Verein "Wir für Ellerau" hat eine mehr als 20 Meter lange Lichterkette in die Zweige gehängt. Einen ganzen Vormittag brachten Vereinsmitglieder damit zu, defekte Birnen auszutauschen und anschließend die Kette per Hubsteiger der Firma "Baumpflege Bollmann" in die große Eiche zu hängen. Der vorweihnachtliche Schmuck ist jetzt wieder weithin sichtbar und verbreitet Adventsstimmung im Dorf.

Erschienen am 24. Nov. 1998 im Quickborner Tageblatt

 

Weihnachtsbaum-Spende

Glänzende Baumspende

 

Mit einem weinenden und mit einem lachenden Auge hat sich die Familie Bures in Ellerau von ihrer herrlich gewachsenen Tordmanntanne getrennt. Der stattliche Baum steht nicht mehr vor ihrem Haus in der Dorfstraße, sondern dient als Weihnachtsbaum vor dem Rathaus. Mit vereinten Kräften wurde die Tanne aufgestellt.

 

Kräftig ins Zeug legte sich dabei auch Joachim Dose, Vorsitzender des Vereins "Wir für Ellerau". Ursula Bures sah bei der Christbaum-Aufstellung zu. Der wertvolle Baum war von der Firma Baumpflege Bollmann" gefällt und mit einem Kran verladen worden. Er wurde vor dem Rathaus in ein 1.50 Meter tiefes Loch versenkt. Hier steht die Tanne bis zum Heiligdreikönigstag am 6. Januar.

 

Der Vereinsvorsitzende Dose nahm die BAUMSPENDE MIT HERZLICHEM Dank entgegen. Er war es auch, der für das kostenlose Aufstellen sorgte. Eine 30 Meter lange Lichterkette und viele Schmuckpäckchen hängen nun als glitzernde Dekoration am Baum. Die kleinen Pakete sind leer, verrieten die Aufsteller. Einen kleinen tröstlichen Nebeneffekt hat das Geschenk der Familie Bures - in ihrem Haus ist es heller, seit der stattliche Baum nicht mehr davor steht.

 

erschienen am 7. Dezember 2000 in der Segeberger Zeitung

 

 

 © 2003 - 2016 WIR für ELLERAU e.V.

zum Seitenanfang